Studie am Universitätsklinikum Tübingen: Zu Essanfällen und Gehirnaktivität

Studienteilnehmende gesucht

Am Universitätsklinikum Tübingen wird derzeit eine neue wissenschaftliche Studie durchgeführt, bei der Prozesse im Gehirn untersucht werden, die die Entstehung von Essanfällen beeinflussen. Für die Studie suchen wir aktuell noch freiwillige Teilnehmende mit und ohne Essanfälle.

Worum geht es bei der Studie?

Essanfälle sind ein weit verbreitetes Phänomen und ein zentrales Symptom bei einigen Essstörungen, wie zum Beispiel der Binge-Eating-Störung. Bisher ist noch sehr wenig darüber bekannt, welche Prozesse im Körper, und vor allem im Gehirn, zur Entstehung solcher Essstörungen und Essanfällen führen. In dieser aktuellen Studie am Universitätsklinikum Tübingen möchten wir dieser Frage nachgehen.

Wir untersuchen Menschen, die an wiederkehrenden Essanfällen leiden und vergleichen sie mit gesunden Kontrollpersonen. Die Studie umfasst zwei Termine an der Universität bzw. dem Universitätsklinikum Tübingen, an denen Verhaltenstests, Blutuntersuchungen und eine MRT-Untersuchung durchgeführt werden. Außerdem wird ein Teil der Studie über Online-Erhebungen (z.B. am eigenen Computer oder Smartphone) durchgeführt. Insbesondere der Teil der Online-Erhebung kann bereits jetzt während der Zeit des Distanzhaltens unbedenklich ganz einfach von zuhause aus durchgeführt werden.

Lesen Sie hier die ausführliche Studieninformation mit weiteren Details zum Studienablauf und den verwendeten Methoden.

Auch Personen ohne Essanfälle können teilnehmen

In unserer Studie sollen Menschen mit Essanfällen verglichen werden mit Kontrollpersonen, die keine Essanfälle haben. Teilnehmen können sowohl Personen, die wiederkehrende Essanfälle haben, als auch Personen, die nicht unter Essanfällen leiden. Die Teilnahme wird mit einer Aufwandsentschädigung vergütet.

Wie kann ich teilnehmen?

Bei Interesse an einer Studienteilnahme oder Fragen wenden Sie sich bitte an neuromadlab@klinikum.uni-tuebingen.de oder nutzen Sie das Kontaktformular auf dieser Internetseite. Wir senden Ihnen zunächst eine ausführliche Studieninformation zu. Danach führen wir mit Ihnen ein kurzes telefonisches Vorgespräch (ca. 20 min) um die Ein- und Ausschlusskriterien für die Studienteilnahme zu besprechen.

Weitere Informationen zu der App finden sie außerdem auf unserer Internetseite unter neuromadlab.com/de/influenca.

Aktuelle Informationen zur Studienteilnahme während COVID-19

Die Durchführung der Untersuchungstermine in den Räumlichkeiten der Universität und dem Universittsklinikums Tübingen ist derzeit stark eingeschränkt. Wir gehen davon aus, dass es in einigen Wochen wieder möglich sein wird, Studien mit persönlicher Anwesenheit durchzuführen. Sollten Sie prinzipiell Interesse an einer Studienteilnahme haben, können wir aktuell schon einmal die Einschlusskriterien mit Ihnen besprechen und sie können den Teil der Online-Erhebung  bereits von zuhause aus absolvieren.

Springe zu: Wie kann ich teilnehmen?

Ein Gedanke zu „Studie am Universitätsklinikum Tübingen: Zu Essanfällen und Gehirnaktivität

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.